Ulrike Häfner
direkt für Sie

Wahlkampf in Potsdam

30. Juli 2014

Am 14. September diesen Jahres wählt Brandenburg einen neuen Landtag. Jetzt beginnt der Wahlkampf. In Potsdam hat am vergangenen Wochenende die SPD-Landtagskandidatin Ulrike Häfner zusammen mit ihren ehrenamtlichen Helfern die ersten der insgesamt 1.250 Plakate aufgehängt und innerhalb von fünf Tagen bei über 1.500 Potsdamern an der Tür geklingelt. „Ich will, dass die Menschen mich kennenlernen und mit mir ihre Probleme diskutieren. Nur so kann ich als Politikerin wirklich etwas bewirken“, sagt Häfner. Sechs Wochen haben die Parteien Zeit, die Wähler zu mobilisieren. Als nächstes können die Potsdamer Ulrike Häfner am kommenden Samstag, den 2. August, beim Fest der Generationen auf dem Hofgelände der Asta-Nielsen-Straße in Drewitz treffen. „Gerade der demographische Wandel stellt uns vor große Herausforderungen. Daher ist eines meiner Ziele, das Miteinander von Jung und Alt harmonischer zu gestalten.“ Für interessierte Potsdamer bietet Ulrike Häfner darüber hinaus in ihrem neuen Bürgerbüro in der Heinrich-Mann-Allee 46-47 jeden Mittwoch zwischen 17 und 18 Uhr eine wöchentliche Sprechstunde an.

 

 

SPD-Landtagskandidatin Ulrike Häfner eröffnet neues Bürgerbüro

23. Juli 2014

Interessierte Bürger können ab heute ihre Landtagskandidatin Ulrike Häfner persönlich sprechen. Das Bürgerbüro der SPD-Landtagskandidatin für den Potsdamer Süden ist ab sofort jeden Mittwoch zwischen 17.00 und 18.00 Uhr geöffnet. Termine zu anderen Zeiten können zusätzlich vereinbart werden. Das Bürgerbüro befindet sich im Kiosk in der Heinrich-Mann-Allee 46-47. Am einfachsten erreichbar ist es mit der Tram, direkt an der Haltestelle Kunersdorfer Straße.

 

Der Mauerbau vor 57 Jahren brachte viel Leid!

13. August 2018

Der Generalsekretär der SPD Brandenburg Erik Stohn erklärt anlässlich des Jahrestages des Mauerbaus am 13. August 1961: „Fassungslos mussten die Menschen mit ansehen, wie die DDR die Übergänge in den Westteil Berlins abriegelte und mit dem Bau einer Mauer quer durch die Stadt began. Am frühen Morgen des 13. August 1961 wurden Familien auseinandergerissen. Die DDR-Führung zementierte die Teilung Deutschlands.

Zurück zur Sacharbeit!

10. Juli 2018

Der Generalsekretär der SPD Brandenburg Erik Stohn äußert sich zum heute von Horst Seehofer vorgestellten Masterplan Migration:

Trotz Blick zurück braucht es immer auch einen Schritt nach vorn!

09. Juli 2018

Der Generalsekretär der SPD Brandenburg Erik Stohn äußert sich zur von Martin Dulig vorgeschlagenen Wahrheitskommission wie folgt: „Richtig ist, dass die Wiedervereinigung ein großartiges Ereignis war, für das Ostdeutsche engagiert gekämpft haben.

Europawahl: SPD Landesvorstand nominiert Maja Wallstein

03. Juli 2018

Die SPD Brandenburg will mit Maja Wallstein an der Spitze in die Europawahl im kommenden Jahr ziehen. Einstimmig nominierte der SPD-Landesvorstand Wallstein als Europakandidatin für das Land.

Qualität und Beitragsfreiheit dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden

28. Mai 2018

Der Generalsekretär der SPD Brandenburg äußert sich zur heute veröffentlichten Bertelsmann-Umfrage „Eltern-Zoom“ wie folgt: „Die Umfrage zeigt, wie unterschiedlich hoch der Kita-Beitrag für Familien ist. Die Erhebung dazu fand im Zeitraum 23.10.2017-2.1.2018 statt. Zu diesem Zeitpunkt gaben nur 2% der teilnehmenden Eltern aus Brandenburg an, dass sie vom Kita-Beitrag befreit sind. Diese Zahl wird Mittwoch deutlich nach oben gehen. Wenn im Plenum des Landtages der Einstieg in die Beitragsfreiheit in 3. Lesung beschlossen wird, dann sind ab 1.8. 2018 etwa 25.000 Kinder zusätzlich befreit. Ab dem 1.8.2018 zahlen Familien für das letzte Kitajahr keine Gebühren mehr.

Europas Erbe – so fern und auch so nah

09. Mai 2018

Am 9. Mai feiern Europäerinnen und Europäer überall in der EU traditionell den Frieden, die Freiheit und die „Vielfalt in der Einheit“ im vereinten Europa. Sie tun dies in Erinnerung an den 9. Mai 1950, damals hielt der französische Außenminister Robert Schuman in Paris seine bis heute berühmte Rede, in der er seine Vision eines vereinigten Europa vorstellte.

Lausitz weiter denken – Perspektiven der Lausitz-Region

08. Mai 2018

Die Perspektiven der Lausitz und die Situation in der Stadt Cottbus bildeten die Schwerpunkte der gestrigen Vorstandssitzung der SPD Brandenburg in Cottbus. Der SPD-Landesvorstand tagt mitgliederöffentlich. Diese Möglichkeit nahmen Mitglieder aus dem Unterbezirk Cottbus und den umliegenden Unterbezirken wahr und bereicherten die Diskussion zusätzlich.

1 2 3 4 5 6 7 >