Ulrike Häfner
direkt für Sie

Wahlkampf in Potsdam

30. Juli 2014

Am 14. September diesen Jahres wählt Brandenburg einen neuen Landtag. Jetzt beginnt der Wahlkampf. In Potsdam hat am vergangenen Wochenende die SPD-Landtagskandidatin Ulrike Häfner zusammen mit ihren ehrenamtlichen Helfern die ersten der insgesamt 1.250 Plakate aufgehängt und innerhalb von fünf Tagen bei über 1.500 Potsdamern an der Tür geklingelt. „Ich will, dass die Menschen mich kennenlernen und mit mir ihre Probleme diskutieren. Nur so kann ich als Politikerin wirklich etwas bewirken“, sagt Häfner. Sechs Wochen haben die Parteien Zeit, die Wähler zu mobilisieren. Als nächstes können die Potsdamer Ulrike Häfner am kommenden Samstag, den 2. August, beim Fest der Generationen auf dem Hofgelände der Asta-Nielsen-Straße in Drewitz treffen. „Gerade der demographische Wandel stellt uns vor große Herausforderungen. Daher ist eines meiner Ziele, das Miteinander von Jung und Alt harmonischer zu gestalten.“ Für interessierte Potsdamer bietet Ulrike Häfner darüber hinaus in ihrem neuen Bürgerbüro in der Heinrich-Mann-Allee 46-47 jeden Mittwoch zwischen 17 und 18 Uhr eine wöchentliche Sprechstunde an.

 

 

SPD-Landtagskandidatin Ulrike Häfner eröffnet neues Bürgerbüro

23. Juli 2014

Interessierte Bürger können ab heute ihre Landtagskandidatin Ulrike Häfner persönlich sprechen. Das Bürgerbüro der SPD-Landtagskandidatin für den Potsdamer Süden ist ab sofort jeden Mittwoch zwischen 17.00 und 18.00 Uhr geöffnet. Termine zu anderen Zeiten können zusätzlich vereinbart werden. Das Bürgerbüro befindet sich im Kiosk in der Heinrich-Mann-Allee 46-47. Am einfachsten erreichbar ist es mit der Tram, direkt an der Haltestelle Kunersdorfer Straße.

 

CDU will AfD nach Landtagswahl zu Gesprächen einladen: "Auf diesen „Neuanfang“ kann Brandenburg verzichten"

19. Januar 2018

Brandenburgs CDU-Vorsitzender Ingo Senftleben will nach der nächsten Landtagswahl die AfD zu Gesprächen einladen. Dazu erklärt der Brandenburger SPD-Generalsekretär Erik Stohn: „Der Brandenburger CDU-Vorsitzende will an die Macht, offenbar um jeden Preis. Mit seiner Ankündigung, Gespräche mit der AfD über eine Regierungsbildung führen zu wollen, verlässt er den Konsens aller demokratischen Parteien in Brandenburg. Er nennt das ,Neuanfang‘. Für mich ist das eine Schande.

 

Wir trauern um Rainer Fornell

16. Januar 2018

Die Brandenburger SPD trauert um Rainer Fornell. Er verstarb am Montag völlig unerwartet. Mit Rainer Fornell verlieren wir einen engagierten Mitstreiter und wertvollen Ratgeber. Als Bürgermeister der Gemeinde Panketal war er weit über Parteigrenzen hinaus beliebt. Sein Tod ist für uns alle ein großer Verlust. Ganz besonders fühlen wir in diesen Stunden mit der Familie von Rainer Fornell, der wir unser aufrichtig empfundenes Beileid aussprechen.

SPD-Landesvorstand spricht sich für Koalitionsverhandlungen im Bund aus: Wir wollen das Beste für die Menschen herausholen

15. Januar 2018

Der SPD-Landesvorstand hat heute im Beisein des Bundesgeneralsekretärs der SPD, Lars Klingbeil, über die Ergebnisse der Sondierungsgespräche im Bund und mögliche Koalitionsverhandlungen diskutiert. Dazu erklärt der Brandenburger SPD-Landesvorsitzende Dietmar Woidke: „Der SPD-Landesvorstand hat sich heute für die Aufnahme von Koalitionsgesprächen mit CDU und CSU ausgesprochen.

Dietmar Woidke zu den Ergebnissen der Sondierungsgespräche im Bund: "Für Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Union"

12. Januar 2018

Zum heutigen Abschluss der Sondierungsgespräche erklärt der Brandenburger SPD-Landesvorsitzende Dietmar Woidke: "In den Sondierungsgesprächen ist es gelungen, neues Vertrauen zwischen der SPD und den Unionsparteien aufzubauen. Das ist die wichtigste Grundlage einer möglichen neuen Bundesregierung. Ich werde dem Brandenburger SPD-Landesvorstand und unseren Parteitagsdelegierten am Montag vorschlagen, die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zu unterstützen. Ob wir tatsächlich Koalitionsverhandlungen aufnehmen, entscheidet der Bundesparteitag der SPD am 21. Januar.

 

Erfolg für Brandenburger SPD auf Bundesparteitag: Woidke und Geywitz in Parteivorstand gewählt

08. Dezember 2017

Auf dem SPD-Bundesparteitag in Berlin wurden heute Landesvorsitzender Dietmar Woidke und die Landtagsabgeordnete Klara Geywitz in den Parteivorstand gewählt. Dazu erklärt der Brandenburger SPD-Generalsekretär Erik Stohn: „Erfolg für die Brandenburger SPD auf dem Bundesparteitag: Mit unserem Landesvorsitzenden Dietmar Woidke und Klara Geywitz sind wir gleich mit zwei Mitgliedern im neu gewählten Parteivorstand vertreten.

SPD-Landesvorstand berät über Regierungsbildung im Bund: Offen für Gespräche – Inhalte entscheiden

04. Dezember 2017

Der SPD-Landesvorstand hat heute über die Regierungsbildung auf Bundesebene beraten. Dazu erklärt der Brandenburger SPD-Generalsekretär Erik Stohn: „Die Brandenburger SPD hat sich dafür ausgesprochen, offen in Gespräche mit CDU und CSU über eine Zusammenarbeit auf Bundesebene zu gehen. Ob es zu einer Form der Zusammenarbeit in einer neuen Bundesregierung kommt und wie diese aussehen könnte, ist für uns zum jetzigen Zeitpunkt noch offen.

Arbeit aufnehmen, weiter sondieren

23. November 2017

Die Sprecher der Landesgruppe Ost in der SPD-Bundestagsfraktion sehen die CDU-Vorsitzende Merkel in der Verantwortung, schnell erneute Gespräche aufzunehmen und ihren Regierungsauftrag ernst zu nehmen. Zudem drängen sie darauf, möglichst schnell die Arbeitsfähigkeit des Parlaments herzustellen

1 2 3 4 5 6 7 >